logotype
  • img1
  • img2
  • img3

Schwerverletzter nach Verkehrsunfall 07.03.2014

070314 1Am 07.03.2014 wurde die Feuerwehr Kaisersteinbruch-Bruckneudorf zu einem schweren Verkehrsunfall Richtung Wilfleinsdorf gerufen.

 

 

 

 

 

 

Ein Fahrer kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, prallte dann mit der Fahrerseite gegen einen Baum und überschlug sich mehrmals im Straßengraben. Das Fahrzeug kam in dem wasserführenden Graben auf dem Dach zum liegen.  Ein Mitglied der Feuerwehr Purbach und ein Arzt leisteten sofort Erste Hilfe und retteten den Mann aus dem stark deformierten Fahrzeug. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin die Unfallstelle abzusichern, den Brandschutz sicherzustellen und bei der Patientenbetreuung zu unterstützen.
Der schwerverletzte Fahrer wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber abtransportiert.

Nach 2 Stunden rückte die Feuerwehr wieder ins Feuerwehrhaus ein.

070314 2 070314 3 070314 4

Presseaussendungen LPD Burgenland

Ein 18-jähriger Mann aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung wurde heute Mittag bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 311 zwischen  Kaisersteinbruch und Wilfleinsdorf schwer verletzt. Der Lenker war nach einem Überholmanöver auf das Straßenbankett geraten, wodurch sich das Fahrzeug überschlug und auf dem Dach in einem mit Wasser gefüllten  Graben liegen blieb. Der Verletzte musste mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Wien geflogen werden.

Ein Schwerverletzter nach Verkehrsunfall bei Kaisersteinbruch. Der Mann war von Kaisersteinbruch in Richtung Wilfleinsdorf unterwegs und überholte einen vor ihm in gleicher Richtung fahrenden PKW. Als er sich wieder auf den rechten Fahrstreifen einordnete, geriet er mit dem rechten Räderpaar auf das rechte, nicht befestigte Straßenbankett, kam ins Schleudern und stürzte in den Wassergraben. Er wurde mit schweren Verletzungen von nachfolgenden PKW-Lenkern geborgen. Das Fahrzeug wurde schwer beschädigt, Alkoholisierung lag nicht vor. Da aus dem Fahrzeug Motoröl ausgetreten war, musste die Feuerwehr Kaisersteinbruch, die mit fünf Mann im Einsatz war, eine "Dreifachsperre" errichten und das Öl binden. Eine Gefahr für die Umwelt war nicht gegeben.


Die Landesstraße 311 war von 11:50 Uhr bis 13:15 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

 

Copyright © 2017 Freiwillige Feuerwehr Kaisersteinbruch. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.