logotype
  • img1
  • img2
  • img3

3000l Diesel aus Lok ausgelaufen

Diesel Lok2Am 14.04.14 um 06:08 Uhr wurde die Feuerwehr Kaisersteinbruck-Bruckneudorf zu einem Schadstoffeinsatz (G2) nach Bruckneudorf alarmiert. 

 

 

 

 

Am Einsatzort angekommen, wurde festgestellt, dass aus noch unbekannter Ursache ca. 3000 Liter Diesel aus einer Diesellok ausgelaufen waren und in das Erdreich eindrangen. Als Erstmaßnahme wurde noch auslaufender Treibstoff aufgefangen.

Nach dem Eintreffen des ÖBB Einsatzleiters und der Sperre der betroffenen Gleise wurde mit dem Abpumpen des Diesels, der sich noch in einem Überlaufbehälter befand, begonnen. Im Anschluss wurde die defekte Lok auf ein Nebengleis geschleppt. In der Zwischenzeit traf eine Sachverständige für Gewässerschutz, die BH Neusiedl am See und der Wasserleitungsverband an der Unglücksstelle ein. Danach mussten die Gleise aus dem Gleisbett gehoben und kontaminiertes Erdreich abgetragen werden.

Nach der Freigabe durch die BH konnten wir um 16:00 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Diesel Lok1 Diesel Lok3

Copyright © 2017 Freiwillige Feuerwehr Kaisersteinbruch. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.